Skip to content

Bergbau in Österreich

Play Video
Textlayout
Schriftgröße
Kontrast
Untertitel
###|4.00|###

Bergbau in Österreich

###|6.58|###

Der Bergbau sowie die Roh- und Grundstoffindustrie sind einer der größten Wirtschaftssektoren in Österreich.

###|13.62|###

Sie sind Basis der gesamten Industrie, sichern rund eine Million Arbeitsplätze und tragen 25 Prozent zur Wertschöpfung bei.

###|23.28|###

Österreich verfügt über eine Vielfalt an Bodenschätzen.

###|27.22|###

Die wichtigsten industriellen Rohstoffkonsumenten sind die Bauindustrie, Metall- und metallverarbeitende Industrie, chemische Industrie sowie Feuerfest- und Glasindustrie.

###|37.64|###

Internationale Bedeutung hat Österreich beider Produktion von Magnesit, Wolfram und Talk.

###|47.92|###

Je nach mineralischem Rohstoff liegt die behördliche Zuständigkeit für den Bergbau beim Bergbauministerium oder den Ländern.

###|57.26|###

Bergfreie und bundeseigene mineralische Rohstoffe fallen in den Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums.

###|65.60|###

Zu den bergfreien mineralischen Rohstoffen zählen etwa Metalle oder Industrieminerale.

###|70.62|###

Bundeseigene mineralische Rohstoffe umfassen unter anderem Salze und Kohlenwasserstoffe.

###|76.94|###

Die Zuständigkeit für grundeigene mineralische Rohstoffe liegt bei den Ländern.

###|80.48|###

Zu diesen Rohstoffen zählen zum Beispiel Kalkstein, Granit, Kies und Sand.

###|88.42|###

Im für Bergbau zuständigen Ministerium gibt es für den Vollzug des Mineralrohstoffgesetzes Abteilungen zu Rechtsangelegenheiten, Mineralrohstoffpolitik sowie Technik und Sicherheit.

###|101.34|###

Außerdem sind drei Montanbehörden dort angesiedelt:

###|105.44|###

Die Montanbehörde West ist für Bergbau in Salzburg, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg zuständig.

###|113.16|###

In den Zuständigkeitsbereich der Montanbehörde Süd fallen Steiermark und Kärnten.

###|118.24|###

Der Amtsbezirk der Montanbehörde Ost erstreckt sich auf Wien, Niederösterreich und das Burgenland.

###|125.20|###

Der Bereich Bergbau ist für rund 560 obertägige aktive Betriebsstätten, 16 untertägige aktive Abbaue und bergbautechnische Nutzungen sowie drei Unternehmen im Bohrlochbergbau mit etwa 1500 Betriebsstätten zuständig.

###|143.86|###

Rund 900 aktive Betriebsstätten liegen im Verantwortungsbereich der Länder.

###|149.54|###

Die meisten davon befinden sich in Niederösterreich.

###|152.96|###

Insgesamt wird in Österreich in rund 1.450 Bergbauen aktiv Rohstoff gewonnen.

###|160.68|###

Die meisten davon werden als Tagbau betrieben.

###|164.16|###

Der österreichische Bergbau bietet rund 4.200 Arbeitsplätze, welche unmittelbar mit dem Abbau von mineralischen Rohstoffen verbunden sind.

###|172.58|###

Für den Tourismus hat die Nachnutzung stillgelegter Bergwerke besondere Bedeutung.

###|177.72|###

Derzeit gibt es rund 30 Schaubergwerke und vier ehemalige Grubengebäude werden als Heilstollen verwendet.