Skip to content

Waldbrand

Play Video
Textlayout
Schriftgröße
Kontrast
Untertitel
###|3.60|###

Waldbrand

###|5.70|###

Waldbrände im Alpenraum zerstören Erholungsgebiete, verringern die Schutzfunktion der Bergwälder, erhöhen die Anfälligkeit gegenüber Naturgefahren, gefährden Menschen und Infrastruktur und verursachen enorme Kosten bei der Brandbekämpfung und der Wiederherstellung der natürlichen Ökosysteme.

###|24.98|###

Aufgrund klimatischer Faktoren, wie der Zunahme von Trockenperioden, und sozialer Komponenten, wie Freizeitaktivitäten im Freien, werden Anzahl und Intensität von Waldbränden in naher Zukunft wahrscheinlich zunehmen.

###|39.52|###

In der Alpenregion stellen Waldbrände bis dato keine große Gefahr für Menschenleben und Infrastruktur dar, da es im Vergleich zur benachbarten Mittelmeerregion seltener große Ereignisse gibt, im Allgemeinen kleinere Gebiete verbrennen und keine hohen wirtschaftlichen oder sozialen Schäden verursacht wurden.

###|62.30|###

Eine erhöhte Anzahl von Wetterextremen kann jedoch zu einer höheren Waldbrandaktivität in den Alpen führen.

###|69.00|###

Vergangene Trockenzeiten im Sommer, wie 2003, 2007, 2012, 2015 und 2020, haben recht gut gezeigt, wie Waldbrände zu einem wichtigen Thema in den nicht feuergefährdeten Ökosystemen Österreichs werden können.

###|84.68|###

Eine Zunahme von Waldbränden kann die Schutzfunktion des Waldes verringern, die Anfälligkeit für andere Naturgefahren wie Lawinen und Muren erhöhen und hohe Kosten verursachen.

###|97.90|###

Der Ursprung der meisten Brände in Österreich ist vom Menschen beeinflusst, der Grund für die Entzündung ist bei mehr als der Hälfte dieser Brände jedoch unbekannt.

###|106.46|###

Die Anzahl der Brandereignisse pro Jahr in Österreich schwankt zwischen 100 und 300.

###|112.62|###

Waldbrände verbrennen in Österreich typischerweise Flächen bis zu 1 Hektar.

###|119.46|###

Größere Brände in Österreich sind derzeit noch selten.

###|126.06|###

Um der zukünftigen Waldbrandsituation in Österreich und im Alpenraum begegnen zu können, ist es wichtig, den Wissensaustausch auf gesamteuropäischer Ebene so wie die Kommunikation zwischen den Hauptakteuren, nämlich den Feuerwehren, Forschenden und politischen Entscheidungstragenden, zu verbessern.

###|145.96|###

Das für Forstwirtschaft zuständige Ministerium konzentriert sich auf die Umsetzung einer integrierten und vorausschauenden Strategie, die Maßnahmen zur Brandverhütung, Brandbekämpfung und Wiederherstellung von Waldbrandgebieten umfasst.

###|161.02|###

Dies steht im Einklang mit der Entwicklung von klimafreundlichen Wäldern, was eine anspruchsvolle, aber notwendige Aufgabe im Dienste der Alpenbevölkerung ist.