Skip to content

Telekommunikation in Österreich

Play Video
Textlayout
Schriftgröße
Kontrast
Untertitel
###|3.58|###

Telekommunikation in Österreich

###|6.38|###

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, mit unseren Mitmenschen zu kommunizieren, wenn sie nicht in der Nähe sind.

###|13.00|###

Funkanlagen gehören dabei zu den häufigsten Kommunikationsmitteln.

###|16.98|###

Hier werden Daten durch Funktechnik drahtlos über die Luft übertragen.

###|21.58|###

Es gibt zum einen stationäre Funkstellen, wie zum Beispiel Funkstellen der Rettungsorganisationen oder aber auch Schiff- und Flugfunk.

###|28.64|###

Andererseits gibt es auch bewegliche Funkstellen wie Mobilfunkgeräte oder Walkie-Talkies.

###|34.86|###

Die häufigsten Funkanlagen in unserem täglichen Leben sind Mobiltelefone.

###|39.20|###

Sie gehören zu den mobilen Funkeinrichtungen.

###|42.88|###

Um telefonieren zu können, muss man nach dem Kauf und dem Aufladen des Mobiltelefons die SIM-Karte aktivieren.

###|51.42|###

Das Mobiltelefon wählt sich dann in das Netz eines Betreibers ein.

###|55.56|###

In Österreich gibt es unterschiedliche Mobilfunkunternehmen, über die man telefonieren kann.

###|61.52|###

Man hat dann die Möglichkeit, ein Mobiltelefon mit einer Wertkarte zu benutzen.

###|67.30|###

In diesem Fall muss das Gesprächsguthaben regelmäßig aufgeladen werden.

###|72.38|###

Alternativ kann man das Mobiltelefon auch mit einem Mobilfunkvertrag nutzen.

###|77.58|###

Dieser wird auf eine bestimmte Dauer geschlossen und die Gesprächsgebühren werden monatlich bezahlt.

###|83.88|###

Wenn man ein Wertkartenhandy kauft, muss man seit 1. Jänner 2019 verpflichtend seine Prepaid-SIM-Karte registrieren, um sich zu identifizieren.

###|95.08|###

Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

###|97.30|###

Entweder man zeigt persönlich im Geschäft des Mobilfunkanbieters einen Lichtbildausweis vor, wie es bei den Vertragstarifen bisher der Fall ist.

###|104.58|###

Oder man nutzt Online-Identifizierungsverfahren wie das Foto-Identifikationsverfahren.

###|109.88|###

Nähere Informationen dazu sind auf den Webseiten der Mobilfunkunternehmen zu finden.

###|116.60|###

Ein paar Dinge sind wichtig, wenn man sein Handy im Alltag benutzt:

###|121.30|###

Man sollte das Handy möglichst nicht direkt am Körper tragen.

###|124.44|###

Auch in Schlafräumen sollte das Handy nicht zu finden sein.

###|128.72|###

Beim Handy handelt es sich um eine kleine – wenn auch sehr praktische – Funkanlage, die ständig in Betrieb ist und „Funkwellen“ sendet.

###|139.62|###

Wenn man das nicht vergisst, steht einer sicheren Handynutzung nichts im Wege.

###|143.64|###

Je nachdem, welches Handy man nutzt, kann man das 3G-, 4G- oder sogar das 5G-Netz in Österreich nutzen.