Skip to content

Pflegefreistellung

Play Video
Textlayout
Schriftgröße
Kontrast
Untertitel
###|3,26|###

Pflegefreistellung

###|6,14|###

Formen der Pflegefreistellung

###|10,6|###
  • Pflegefreistellung im Krankheitsfall
###|14|###
  • Erweiterte Pflegefreistellung im Krankheitsfall
###|18,92|###
  • Pflegefreistellung zur Betreuung eines Kindes
###|22,24|###
  • Pflegefreistellung zur Begleitung eines erkrankten Kindes bei Krankenhausaufenthalt
###|28,22|###

Die Pflegefreistellung ist zwar im Urlaubsgesetz (§ 16) geregelt, jedoch kein Urlaubsanspruch.

###|37,3|###

Vielmehr ist sie ein sondergesetzlich geregelter Anspruch auf Dienstfreistellung aus wichtigen Gründen, bei der das Entgelt weiterhin bezahlt wird.

###|45,46|###

Für die Inanspruchnahme der Pflegefreistellung ist keine Vereinbarung mit der Arbeitgeberin bzw. dem Arbeitgeber erforderlich.

###|53,3|###

Liegen die Anspruchsvoraussetzungen vor, muss der Arbeitgeberseite lediglich mitgeteilt werden, dass Pflegefreistellung in Anspruch genommen wird und die erfüllten Voraussetzungen müssen nachgewiesen werden.

###|66,48|###

Bei der Art des Nachweises der Pflegebedürftigkeit hat die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer freie Wahl (bloße Mitteilung, ärztliches Attest).

###|77,56|###

Die Pflegefreistellung kann bei Bedarf tageweise, aber auch nur stundenweise in Anspruch genommen werden.

###|85,6|###

Achtung: Die ungerechtfertigte Inanspruchnahme der Pflegefreistellung ist ein Entlassungsgrund!

###|93,58|###

Im Zweifelsfall empfiehlt sich daher gründlich abzuklären, ob die Anspruchsvoraussetzungen tatsächlich erfüllt sind.

###|104,56|###

Hier können Sie zu den einzelnen Teilen des Textes navigieren.

###|108,72|###

Bitte klicken Sie auf den Link, um zum entsprechenden Video zu gelangen.