Skip to content

Kriegsgefangenenentschädigung

Play Video
Textlayout
Schriftgröße
Kontrast
Untertitel
###|3,26|###

Kriegsgefangenenentschädigung

###|6,22|###

Österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die im Zusammenhang mit dem Ersten oder Zweiten Weltkrieg mindestens drei Monate in Kriegsgefangenschaft waren, können Ansprüche auf eine Entschädigung geltend machen.

###|21,24|###

Das Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz regelt die Ansprüche von österreichischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern, die im Zusammenhang mit dem Ersten oder Zweiten Weltkrieg mindestens drei Monate in Kriegsgefangenschaft (interniert oder angehalten) waren.

###|37,9|###

Nach der Dauer der Gefangenschaft richtet sich auch die Höhe der monatlichen Entschädigung.

###|45,86|###

Ob Anspruch auf eine Entschädigung besteht, entscheidet der jeweilige Pensionsversicherungsträger oder der öffentliche Leistungsträger, der für den Ruhe- und Versorgungsgenuss zuständig ist.

###|58,68|###

Gibt es keinen zuständigen Leistungsträger, entscheidet das Sozialministeriumservice.