Skip to content

Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderungen

Play Video
Textlayout
Schriftgröße
Kontrast
Untertitel
###|3,34|###

Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderungen

###|7,82|###

Eine Zuwendung aus dem Unterstützungsfonds kann bundesweit beim Sozialministeriumservice oder einem Träger der Rehabilitation beantragt werden.

###|24,92|###

Pro Vorhaben kann nur eine Förderung gewährt werden.

###|29,28|###

Die maximale Höhe für Förderungen aus dem Unterstützungsfonds finden Sie hier.

###|38,24|###

Förderungsvoraussetzungen

###|42,34|###
  • Es muss sich um ein konkretes Vorhaben handeln (zum Beispiel behindertengerechte Wohnungsadaptierung für Personen im Rollstuhl, behinderungsbedingt notwendige PKW-Adaptierung, Anschaffung eines Assistenzhundes).
###|69,02|###
  • Der Grad der Behinderung liegt bei mindestens 50 Prozent.
###|74,14|###
  • Der Wohnsitz/ständige Aufenthaltsort ist in Österreich.
###|81,44|###
  • Das Einkommen liegt unter der jeweils aktuell gültigen Einkommensgrenze.
###|91,72|###
  • Der Antrag muss gestellt werden, bevor das Vorhaben durchgeführt wird.
###|101,82|###
  • Aufwendungen zur täglichen Lebensführung werden grundsätzlich nicht unterstützt (z.B. Strom-, Gaskosten, Wartungskosten, Anschaffungskosten für Haushaltsgeräte).
###|119,9|###
  • Die Förderung ist nur dann zulässig, wenn die Sparsamkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit des Einsatzes der Fondsmittel gewährleistet ist. Auf die Gewährung von Förderungen besteht kein Rechtsanspruch.
###|138,46|###

Das Sozialministeriumservice muss außerdem überprüfen, ob und in welcher Höhe andere Kostenträger zur Finanzierung beitragen können.

###|149,24|###

Unterlagen zur Prüfung der Förderungsmöglichkeit

###|154,44|###

Wer eine Förderungsmöglichkeit aus dem Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderungen vom Sozialministeriumservice prüfen lassen möchte, muss folgende Unterlagen bereitstellen:

###|174,14|###
  • amtlicher Nachweis (z.B. Behindertenpass, Pflegegeldbescheid, Bescheid über erhöhte Familienbeihilfe) oder ärztliche Atteste über Art und Ausmaß der Behinderung
###|192,62|###
  • Nachweis über die Einkommensverhältnisse
###|197,72|###
  • bei Anschaffungen: Kostenvoranschläge befugter Fachleute
###|209,3|###

Der Antrag auf eine Förderung aus dem Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderungen wird direkt an das Sozialministeriumservice gestellt.

 

Zurück zur Übersicht