Skip to content

Betrugsbekämpfung

Play Video
Textlayout
Schriftgröße
Kontrast
Untertitel
###|3,26|###

Betrugsbekämpfung

###|6,24|###

Betrugsbekämpfung im Verständnis des Bundesministeriums für Finanzen bedeutet die Sicherung der finanziellen Interessen der Republik Österreich, um die Aufgaben der öffentlichen Hand auch in Zukunft erfüllen zu können.

###|20,04|###

Jede Handlung von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern, die sich gegen diesen Grundsatz richtet und damit die Staatseinnahmen ungerechtfertigt vermindert, ist Gegenstand der Betrugsbekämpfung.

###|34,1|###

Auch der Schutz der redlichen Wirtschaft und der Konsumentinnen und Konsumenten sowie der Schutz der Umwelt und Artenvielfalt gehören zum Aufgabenbereich des Bundesministeriums für Finanzen und daher im weitesten Sinne auch zur Betrugsbekämpfung.

###|52,68|###

Die zentralen Aufgaben der Betrugsbekämpfung im Überblick sind:

###|59,52|###
  • Schutz der finanziellen Interessen der Republik Österreich
###|64,58|###
  • Schutz der finanziellen Interessen der Europäischen Union
###|70,12|###
  • Schutz der redlichen Wirtschaft
###|74,64|###
  • Konsumentenschutz
###|78,94|###
  • Stärkung der Abgabenmoral
###|83,86|###
  • Umweltschutz und Schutz der Artenvielfalt
###|89,48|###
  • Präventivmaßnahmen
###|93,76|###
  • Risikomanagement
###|96,78|###

Eine effektive und effiziente Betrugsbekämpfung erhöht die Steuergerechtigkeit und unterstützt den fairen Wettbewerb.