Sozialentschädigung

Sozialentschädigung

Soziale Sicherheit bedeutet nicht nur im Vorhinein gegen einen Schadensfall zu versichern, sondern auch Abhilfe zu schaffen, wenn ein konkreter Schaden eingetreten ist.

Die Sozialentschädigung, die traditionell auch als Versorgungswesen bezeichnet wird, ist für diese Fälle gedacht und damit eine wichtige Säule der staatlichen Sozialleistungen.

Ist eine Person von einem Schaden betroffen, der durch Maßnahmen des Staates oder in einem Bereich entstanden ist, in dem der Staat eine besondere Verantwortung wahrnehmen muss, können Opfer und deren Hinterbliebene um finanzielle Entschädigung ansuchen.

Die Sozialentschädigung sieht ein umfangreiches Leistungsangebot vor.

Ansprüche geltend machen

Ansprüche können von Kriegsopfern und Kriegsgefangenen, Opfern der politischen Verfolgung, Heeresbeschädigten, Impfgeschädigten und Verbrechensopfern geltend gemacht werden.

Für Conterganhilfeleistungen gibt es seit 1.7.2015 eine neue Regelung.

Möchten Sie einen Antrag auf Sozialentschädigung stellen?

Antragsformulare und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Sozialministeriumservice.

Hier können Sie zu den einzelnen Teilen des Textes navigieren.

Kontrast

  • Kontrast-Darstellung schwarz-weiß
  • Kontrast-Darstellung schwarz-gelb
  • Kontrast-Darstellung blau-weiß

HyperSign ist ein Angebot des
ServiceCenter ÖGS.barrierefrei 
© 2013-2016

Systemanforderungen:
HTML5 fähiger Webbrowser,
Javascript aktiviert