Jagdkommando

Jagdkommando

Neben den Land- und Luftstreitkräften verfügt das Österreichische Bundesheer auch über Spezialeinsatzkräfte.

Kern dieser Teilstreitkraft sind die Soldaten des Jagdkommandos.

Sie trainieren für Einsätze unter schwierigsten Gelände- und Witterungsbedingungen sowie bei extremen Gefahrensituationen und klimatischen Bedingungen.

Zu den Fähigkeiten der Elite-Soldaten zählen Kommando-Unternehmen zu Lande, zu Wasser und nach Anlandung aus der Luft.

Immer einsatzbereit

Jagdkommandokräfte halten sich ständig für Einsätze im In- und Ausland bereit.

Im Regelfall erledigen sie ihre Aufträge mit kleinen, unerkannt eingesetzten Einheiten.

Dabei nehmen die Soldaten folgende Aufgaben wahr:

  • Spezialaufklärung zur Gewinnung von wichtigen Informationen
  • Kommandounternehmen - etwa zur Befreiung von als Geiseln festgehaltenen Militärpersonen, Festnahme von gesuchten Personen wie Kriegsverbrechern oder Vernichtung von gefährlichen Waffen-Stellungen
  • gegebenenfalls Personenschutz

Bei der Evakuierung von österreichischen Staatsbürgern aus Krisengebieten sorgen Soldaten des Jagdkommandos für deren Sicherheit.

In internationalen Einsätzen unterstützt das Jagdkommando reguläre Einheiten des Bundesheeres, wenn es die besondere Gefährdungssituation eines Krisengebietes verlangt.

Soldaten des Kommandos waren unter anderem im Kosovo, in Albanien, in Afghanistan und im Tschad im Einsatz.

Der Weg zur Elite

Hauptaufgabe des Jagdkommando-Verbandes ist es, Kommandosoldaten auszubilden und diese auf Spezialeinsätze vorzubereiten.

Grundlage für eine Laufbahn als Jagdkommando-Soldat ist die Jagdkommando-Grundausbildung.

Neben der Grundausbildung und der Einsatzausbildung trainiert das Kaderpersonal in Wiener Neustadt auch Spezialisten aus anderen Teilen der Armee.

Für die Ausbildung sind die Lehrgruppen der Abteilung für Spezialeinsätze zuständig:

  • Die Lehrgruppe 1 ist verantwortlich für die Ausbildung in den Bereichen Kommandounternehmen, Spezialaufklärung, spezialisiertes Schießen und Sprengen sowie im militärischen Nahkampf.
  • Die Lehrgruppe 2 führt die Fallschirmspringerausbildung für Spezialeinsatzkräfte, Luftlandetruppen, Militärakademiker und Unteroffiziere durch.
  • Die Lehrgruppe 3 übernimmt die amphibische Ausbildung der Spezialeinsatzkräfte sowie das Training der Kampfschwimmer und Pioniertaucher des Bundesheeres.

In der Lehrgruppe 4 ist die Umfeldausbildung (Dschungel, Wüste und Gebirge) und das Überlebenstraining für Spezialeinsatzkräfte und Luftfahrzeug-Besatzungen des Bundesheeres beheimatet.

Kontakt

Jagdkommando Maximilian-Kaserne

Fischauergasse 66, 2700 Wr. Neustadt

Tel: +43 (0)50201 – 2035700

Kontrast

  • Kontrast-Darstellung schwarz-weiß
  • Kontrast-Darstellung schwarz-gelb
  • Kontrast-Darstellung blau-weiß

HyperSign ist ein Angebot des
ServiceCenter ÖGS.barrierefrei 
© 2013-2018

Systemanforderungen:
HTML5 fähiger Webbrowser,
Javascript aktiviert