Lebensmittel: Herkunft und Qualität

Lebensmittel: Herkunft und Qualität

Mit heimischen Produkten höchster Qualität von unseren Bäuerinnen und Bauern sind die Konsumentinnen und Konsumenten auf der sicheren Seite!

Lebensmittelqualität ist ein zentrales Aufgabenfeld der österreichischen Lebensmittelpolitik.

Die Sicherheit von Lebensmitteln wird in Österreich durch EU Recht und nationales Recht gewährleistet.

Die Grundsätze des europäischen Lebensmittelrechts sind:

  • Lebensmittelsicherheit umfasst alle Bereiche vom Stall bis zum Tisch.
  • Futtermittel sind mit erfasst.
  • Risikoanalyse, Vorsorgeprinzip und Rückverfolgbarkeit sind zentrale Instrumente.
  • Lebens- und Futtermittelunternehmen tragen die primäre rechtliche Verantwortung für die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit.
  • Lebensmittel- und Futtermittelunternehmen, ausgenommen in der Primärproduktion, müssen HACCP-Konzepte zur Vermeidung möglicher Gefahren in der Produktion erstellen und anwenden.
    HACCP bedeutet: Hazard Analysis and Critical Control Points.
  • Rückruf durch Lebens- bzw. Futtermittelunternehmer, wenn ein Grund zur Annahme besteht, dass das Erzeugnis nicht den Sicherheitsanforderungen entspricht.
  • Einführung eines Schnellwarnsystems.
  • Schaffung einer Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA= European Food Safety Authority)
  • Hygiene-Verordnungen zur Bündelung der Hygienevorschriften
  • Regelung der amtlichen Futter- und Lebensmittelkontrolle

Weitere wichtige Regelungen im EU-Lebensmittelrecht sind Verordnungen zu Nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben, Lebensmittelzusatzstoffen, Aromen und Enzymen sowie zur Lebensmittelformation der Verbraucher.

Die Agrarmarkt Austria Marketing GmbH (AMA Marketing) entwickelte in den letzten Jahren zahlreiche AMA-Gütesiegel, die ein behördlich genehmigtes Gütezeichen für Lebensmittel sind.

Betriebe mit AMA-Gütesiegel-Programm sind verpflichtet die Richtlinie einzuhalten und werden umfassend kontrolliert.

Die drei Säulen des AMA-Gütesiegels sind: Hohe Qualität, nachvollziehbare Herkunft und unabhängige Kontrolle.

AMA-Gütesiegelrichtlinien existieren für Frischeprodukte und einige verarbeitete Produkte:

  • Obst, Gemüse, Speisekartoffeln
  • Rind-, Kalb-, Schweine-, Hühner-, Puten-, Lammfleisch
  • Wurstwaren, Fleischerzeugnisse
  • Milch, Milchprodukte
  • Eier
  • Ausgewählte be- und verarbeitete Produkte: Speiseöl, Bier, Tiefkühl-Gemüse, Sauerkraut, Pommes frites, Brot und Gebäck, Fruchtsäfte, Honig

Neben der AMA-Gütesiegelrichtlinie wurden weitere Kennzeichnungs- und Registriersysteme von der AMA-Marketing entwickelt, wie das Rindfleischkennzeichnungssystem „bos“, das Eikennzeichnungssystem „ovum“ und das Schweinefleischkennzeichnungssystem „sus“.

Kontrast

  • Kontrast-Darstellung schwarz-weiß
  • Kontrast-Darstellung schwarz-gelb
  • Kontrast-Darstellung blau-weiß

HyperSign ist ein Angebot des
ServiceCenter ÖGS.barrierefrei 
© 2013-2017

Systemanforderungen:
HTML5 fähiger Webbrowser,
Javascript aktiviert