Kulturelles Erbe

Kulturelles Erbe

Die Verwaltung und Bewahrung des kulturellen Erbes ist ein sehr breiter Aufgabenbereich.

Daneben bietet das Bundesministerium auch Serviceleistungen für die Bauwirtschaft an.

Die Kurzbezeichnung dafür ist: Bauservice.

Welche Dienststellen kümmern sich um das kulturelle Erbe?

  • Burg-Hauptmannschaft Österreich
  • Bundes-Mobilien-Verwaltung

Was gehört alles zum kulturellen Erbe Österreichs?

Das Bundesministerium verwaltet derzeit 102 Grundstücke mit 425 Gebäuden und 483 sonstigen Objekten in ganz Österreich.

Sonstige Objekte sind zum Beispiel Denkmäler oder Brunnen.

Museen und staatliche, kirchliche und auch private Einrichtungen nutzen diese Grundstücke, Gebäude und Gegenstände.

Zum Beispiel befindet sich die Österreichische Nationalbibliothek in der Hofburg.

Der Grundgedanke für unsere Arbeit lautet:

Entstanden in der Vergangenheit.

Genutzt in der Gegenwart.

Erhalten für die Zukunft.

Was sind die Aufgaben der Burg-Hauptmannschaft?

Die Burg-Hauptmannschaft ist verantwortlich für die Bewirtschaftung und Erhaltung von historischen Gebäuden.

Bewirtschaftung bedeutet, dass die Gebäude weiter genutzt werden.

Zum Beispiel als Museum.

Oder als Bibliothek.

Die Gebäude gehören der Republik Österreich.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Die Hofburg in Wien
  • Das Schloss Hof in Niederösterreich
  • Die Hofburg in Innsbruck
  • Das Schloss Ambras bei Innsbruck
  • und viele weitere Gebäude

Was sind die Aufgaben der Bundes-Mobilien-Verwaltung?

Die Bundes-Mobilien-Verwaltung verwaltet Möbel und Ausstattungsgegenstände, die von der österreichischen Monarchie stammen.

Österreich hat die Gegenstände des Kaiserhofs im Jahr 1919 übernommen.

Expertinnen und Experten pflegen und erhalten die kulturgeschichtlich bedeutsamen Gegenstände.

Sie sichern ihren Wert für die Kultur, die Wirtschaft, den Tourismus und für den Staat Österreich.

Was sind die Aufgaben des Bauservice?

Das Bauservice des Ministeriums unterstützt die Wirtschaft.

Es gibt vor, was alles dafür notwendig ist, um Gebäude zu bauen und zu renovieren.

Weltkultur-Erbe Schönbrunn

Die Schönbrunner Tiergarten GmbH und Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft mbH sind Gesellschaften.

Sie gehören der Republik Österreich.

Das Bundesministerium vertritt die Interessen von Österreich für diese Gesellschaften.

Sehr besondere Gebäude und Orte der Welt bilden gemeinsam das Weltkultur-Erbe.

Ihre Namen stehen auf einer Liste der UNESCO.

Das ist eine Organisation der UNO, der Vereinten Nationen.

Die UNESCO ist die Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur.

Wenn Gebäude und Orte auf der Liste stehen, bedeutet das:

Diese Gebäude und Orte sind wichtig für die ganze Welt, nicht nur für ein Land.

Schloss Schönbrunn und Tiergarten Schönbrunn gehören zum Weltkultur-Erbe.

Kontrast

  • Kontrast-Darstellung schwarz-weiß
  • Kontrast-Darstellung schwarz-gelb
  • Kontrast-Darstellung blau-weiß

HyperSign ist ein Angebot des
ServiceCenter ÖGS.barrierefrei 
© 2013-2020

Systemanforderungen:
HTML5 fähiger Webbrowser,
Javascript aktiviert